Warschau, Brüssel, Umluftherd

Okay, dann haben wir eben 2 Mal verloren gegen die Italiener. Bei der EM in Warschau und beim ESM in Brüssel. Na und?! Sind die italienischen Frauen deswegen weniger schön? Muss ich jetzt meinen Chianti weg kippen? Und vor allem: Darf ich keine Pizza mehr essen?

Da stand ich am Tag nach der doppelten Niederlage also bei EDEKA vorm Tiefkühlregal. Mal wieder eine Pizza fände ich ich jetzt gut, bei dem Wetter habe ich selten Lust zu Kochen oder auch nur ein Brot zu schmieren.

Von den Mainstream-Dreieurofuffzich-Pizzen aus den Häusern Iglo / Wagner / Dr. Oetker fand ich bislang immer die Oetker Tradizionale Steinofen am besten. Nicht toll, aber für eine TK Pizza okay.

Heute aber fällt mir eine etwas edler aufgemachte Pizza aus dem Hause Vissana ins Auge.  Mit Gorgonzola, Nüssen und Mozzarella.  Auf der Verpackung: die italienischen Farben rot weiß grün und das Zertifikat „Coolinarisch wertvoll“.

Da ich ein Fan bin von neuen Zutaten (Nüsse auf Pizza?!) und Wortspielen auf der Verpackung bin lasse ich – pfeif auf Warschau und Brüssel – die Steinofen Pizza liegen und greife zur Vissana. Mit 4,98 Euro das Stück ist die zwar im so genannen „hochpreisigen Segment“ zuhause. Egal. Ist ja nur alle vier Jahre EM und hoffentlich noch seltener ESM.

Eigentlich will ich die Pizza zum Endspiel zwischen Italien und Spanien am Sonntag Abend verspeisen. Aber heute bin ich ungeduldig, reiße die Verpackung auf und schiebe die Vassini in den mollig warm vorgeheizten Umluftofen.

10 Minuten später steht das gute Stück auf dem Tisch. Passend wäre wohl ein Glas Chianti. Aber da es noch früh am Tag ist,  reicht ein Glas Rhababerschorle.

Was soll ich sagen? Der Käse verläuft gerade richtig, der Boden ist knusprig, die Würze ideal. Im Vergleich zu den oben genannten deutschen Pizzen ist das hier kein 2:1 für Italien. Eher ein 5:0. Da müssen Dr. Oetker / Iglo / Wagner leider unter den Rettungsschirm. Im Vergleich zur Vissana haben sie vom Pizza backen einfach gar keine Ahnung.

Als der Teller leer ist, grinse ich wie Ingo Zamperoni in der Halbzeitausgabe der Tagesthemen vom Donnerstag. Und bin im übrigen sicher, dass Italien Spanien im Finale vom Platz fegt.

Was mich dennoch tröstet: Wir Deutschen bauen immer noch die um Längen besseren Autos. Da ich vier Jahre meines Lebens Fiat gefahren bin, kann ich das beurteilen.

PS: Nachtrag am späten Sonntagabend, Spanien hat Italien vier zu null vernichtet: Tröste dich mit einer Vissana-Pizza, lieber Cesare Prandelli!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s