Der heißeste Scheiß aus dem Münsterland

In meinem Kühlschrank gilt die Regel: Wenn Joghurt, dann bitte Joghurt von Söbbeke. Söbbeke Joghurt gibts im Bioladen und bei besseren Edekas. Und schmeckt einfach unvergleichlich viel besser als das, was uns tagein, tagaus von Bauer, Müller & Co als „Joghurt“ untergejubelt wird.

Sehr fruchtig und nicht zu süß, ohne weißen Zucker, dafür aber mit Bioland Siegel. Ich kaufe ihn immer im 500 Gramm Glas.

Söbbeke ist, wenn ich das richtig sehe, ein Familienunternehmen mit Sitz im Münsterland. Den Glasjoghurt gibt’s zum Beispeile mit Sanddorn Orange, Haselnuss oder Mango Vanille.

Was mich irritiert: Seit kurzem hat Söbbeke auch 2 „Trendsorten“. Eine davon Maracujacreme – habe ich heute gekauft. Ich frage mich nur, was in Allerwelt gerade diese Sorte zu Trendsorte qualifiziert. Maracuja wird in diesem Sommer sicher nicht mehr hip.  Tja, nun prankt über dem schönen Bioland- Siegel ein weiteres Siegel „Trendsorte“. Versucht Söbbeke etwa so etwas wie Langneses „Unser Eis des Jahres“ zu imitieren? Oder will man im Münsterland einfach mal „modern“ sein?

Diese selbstgekürten Supersorten sind mir jedenfalls sehr verdächtig. Und Tatsache, die Maracujacreme schmeckt auch nur so mittel. Besser als Bauer Joghurt natürlich, aber längst nicht so gut, wie die anderen Söbbeke Joghurts. Ich jedenfalls hätte gern mein „Alte Meierei-Feeling“ zurück.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s