Kaffee, Mate, Yoghurt – und noch ein paar News von der Internorga 2014

In den letzten Tagen fleißig die Internorga besucht. Die Hamburger Foodmesse gilt nicht eben als Brutkasten für den heißen Stoff für Morgen. Dafür steht zu stehen zu sehr die Convenience-Produkte für die Gastronomie im Fokus. Aber ein paar inspirierte Neuheiten habe ich doch gefunden:

An Kaffeeständen mangelt es nun in Halle A1 wahrlich nicht. Nespresso, Lavazza, Dallmayr – alle da. Mein Koffeinspiegel war schon in bedenkliche Höhen geschraubt, als ich Afro Coffee entdeckte. Während sich die anderen Kaffees in gedeckten Erdfarben präsentieren, schillert Afro Coffee quietschbunt.

 

Afro_Coffee_-_Coffee_group_20140319_125843Hinter Afro Coffee steht ein österreichischer Hersteller, der afrikanischen (vor allem äthiopischen) Hochlandkaffee anbietet. Nun ist afrikanischer Hochlandkaffee so ungewöhnlich wie französischer Rotwein – aber mit seinen bunten Farben und den wirklich exzellenten Kaffee Accessoires (zum Beispiel die Tassen, schaut Euch dazu einfach deren Webseite) stach diese Markdeutlich aus der ansonsten doch recht austauschbaren Masse der Kaffeehersteller hervor (die setzen alle auf Kapseln, Kapseln, Kapseln). Afro Coffee will, wie mir der Deutschland Chef des Unternehmens verriet „ein neues Afrika zeigen, fernab von Klischees“. Gute Idee. In Salzburg gibt es bereits einen Flagshipstore,in Deutschland ist der Kaffee bislang nur über den Online-Shop zu bekommen – demnächst dann auch in München im Einzelhandel.

Klein und fein geben sich auch die Nuss-Riegel von Foodloose. Herrlicher Name und das nicht nur, wenn man den Film kennt. Die Gründerin heißt Frau Loose, was den Namen noch besser macht. Ich habe diverse Nussriegel probiert und der Geschmack hat mich schlichtweg umgehauen. Es gibt Riegel mit Kokos und Curry,

Foodloose Riegel

Foodloose Riegel

mit Drachenfrucht, mit Berberitzen und Vanille…. Geschmäcker, die noch lange nachwirken. Gibt’s in Hamburg zum Beispiel bei Mutterland oder im Denn’s Biomarkt zu kaufen.

Natürlich gibt’s auch Hektoliterweise neue Getränke zu kosten. Im flüssigen Bereich fächert sich der Markt noch weiter auf, als es seit ein paar Jahren der Fall ist.

Von Relentless soll es ab Mai eine neue Sorte geben – Relentless Lemon. Schmeckt tadellos, davon durfte ich mich überzeugen. Und da Relentless bekanntlich den FC St. Pauli sponsert, ist dieses Getränk sowieso sympathisch und eine Empfehlung wert.

Vor einiger Zeit hatte ich in diesem Blog schon darüber geschrieben, dass alte deutsche Männernamen von Getränkeherstellern wieder gern genommen werden. Mir war das Fritz Kola und deren Spin Off Mischmasch aufgefallen. Was Fritz kann, kann Hermann offenbar auch: Jedenfalls gab es auf der Internorga auch Herrmann Brause. Die gibts schon ähnlich lang wie Fritz Brause. Schmeckt aber ganz anders – mir jedenfalls prickelt die Brause nicht genug und es fehlt auch an Säure. Dann doch lieber Fritz, die haben schließlich auch noch Lokalkolorit. Am Stand von Hermann Brause war trotzdem viel los, vielleicht schmeckt das Wässerchen ja anderen Leuten besser als mir.

Ganz witzig:  Die Aufmachung des Mate Cider von Aufs Maul. Ja, die heißen wirklich so. Und sehen auch genau so aus. Schmeckte aber gut – ob’s wirklich wach macht, kann ich nicht beurteilen – ich hatte bereits zu viel Kaffee getrunken und war ohnehin putzmunter

Endlich: Mövenpick hat den Frozen Yoghurt entdeckt. Ein wenig spät vielleicht, aber genau wie das Mövenpick Eis schmeckt der Frozen Yoghurt von Mövenpick richtig gut. Caramel Almond oder Red Fruit Cookie werden sicher so machen Sommer auf dem Balkon versüßen.

In Kürze geht’s weiter…..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s