Katjes vs. Haribo, Teil 5

Es gibt drei neue Produkte von Katjes mit Nachrichtenwert. Entdeckt habe ich sie im Katjes Café Grünohr in Berlin Mitte. Inwieweit sie schon im Durchschnittsupermarkt zu haben sind – keine Ahnung, aber über sachdienliche Hinweise im Kommentarbereich freue ich mich.

Katjes: Zurück zur Süßholzwurzel!

Katjes: Zurück zur Süßholzwurzel!

Zuerst einmal „Back to the Roots“: Reflexartig dachte ich dachte zuerst, das sei ein Weingummi mit Root-Beer-Geschmack. Aber das wäre dann wohl doch zu gewagt. Tatsächlich gehen die Jungs und Mädels aus Emmerich einfach zurück zur Süßholzwurzel. Gleichzeitig geht es zu den Wurzeln von Katjes zurück – 1910 ging es für das Unternehmen bekanntlich mit Lakritz los. Back to the Roots ist nun sehr sehr, sehr und  dezent im Geschmack. Absolut massentauglich, was ja nichts Schlimmes ist.

 

 

 

 

Katjes Biene Maja Fruchtgummi

Katjes Biene Maja Fruchtgummi

Etwas weniger spricht mich die „Biene Maja“ an. Die Zeichentrickserie konnte ich schon als Kind nicht ausstehen. Und nun also die Bienenweingummis, die vielleicht etwas mit einem bald in die Kinos kommenden Biene-Maja-Film zu haben, aber genau weiß ich es nicht (und es interessiert mich auch zu wenig, als dass ich jetzt googlen würde).

Laut Packung in den Geschmäckern Apfel, Orange, Banane und Kirsche, aber das ist schwer zu unterscheiden.  So richtig toll sind diese Bienenweingummis nicht.

Ich finde, Katjes sollte lieber weiter eigene Figurenwelten entwickeln und die Kooperationen mit Disney oder welchen Filmgesellschaften auch immer den McDonald’s dieser Welt überlassen. Sonst geht es Katjes wie Lego: Lego hatte Anfang der Nuller-Jahre immer mehr Merchandising-Produkte in die Kinderzimmer bringen wollen . Von „Harry Potter“ bis „Star Wars“ wurde kaum etwas ausgelassen. Dem Unternehmen bekam das schlecht, 2004 gab es zahlreiche Entlassungen – bis Lego sich wieder auf sein eigentliches Geschäft konzentriert hat. Und auch Katjes sollte von diesen Promogeschichten die Finger lassen.

Katjes Grünschnabel

Katjes Grünschnabel

Und schließlich: Der sehr fruchtige Grünschnabel. Ein Cocktail in Fruchtgummiform, der ganz ausgezeichnet schmeckt. Punkt.

Alle drei Neuheiten sind aus der Veggie-Reihe von Katjes, die damit kräftig ausgebaut wird. Katjes also immer pflanzlicher. Bei Haribo dagegen wird weiterhin überwiegend mit tierischer Gelantine gearbeitet. Der Punkt geht eindeutig an Katjes!

 

 Mehr zu Haribo vs. Katjes gibt es in diesem Blog hierhierhier und hier.

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Katjes vs. Haribo, Teil 5

  1. Pingback: Katjes vs Haribo, Teil 6: Politik | imeinkaufswagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s