My Cup of Tea

Pukka Tee

Pukka Tee

Auf die Frage, ob Kaffee oder Tee, habe ich eine klare Antwort: Warum „oder“?

Ich trinke beides.  Kaffee als Upper, Tee als Downer. Manchmal aber auch umgekehrt. Grüner Tee macht mich am Morgen  wunderbar wach, und nach einem Decaf bei Starbucks bin ich meistens sehr entspannt. Hauptsache heiß.

Während ich bei Kaffee allerdings ziemlich markentreu bin, experimentiere ich bei Tee viel herum. Ob Hagebutte von Aldi, Sencha von Tee Gschwender, oder Fenchel-Anis-Kümmel von Alnatura: Früher oder später kriege ich sie alle. Auch Kapsel-Tee von Nestlé kann ich etwas abgewinnen.

Mein aktueller Lieblingstee ist der von Pukka. Gefällt mir, ohne dass ich auf irgendeinem ayuverdischen Trip wäre. Von der Anmutung her erinnert der Tee ein wenig an die Samova-Tees, aber Pukka ist eben im Beutel. Und nicht so cool, dafür aber etwas ausblancierter.

Pukka Tee sehe ich jetzt immer häufiger in der Gastronomie (meistens dort, wo es keinen Samova-Tee gibt), man kann ihn aber auch bei Budnikowsky kaufen.

Pukka gibts in diversen Geschmacksrichtungen – meine persönlichen Tipps sind Night Time und Zitrone-Mandarine. Ist allerdings nicht so ganz billig, eine Packung kostet ca. 4 Euro. Aber, wo wir schon über Geld reden: Im Vergleich zu einigen anderen Tees ist Pukka geradezu ein Schnäppchen. Kürzlich stolperte ich über Red Ruby Tee von teekadenz. teekadenz sagt von sich selbst, sie seinen „alternativlos“, „dogmatisch“ und auf einem „Kreuzzug gegen Mediokrität“.  In puncto Rechtschreibung befindet sich teekadenz offenbar außerdem auf einem Kreuzzug gegen Großschreibung, jedenfalls ist die Webseite fast durchgängig in Kleinbuchstaben gehalten. Und möglicherweise werden die Anwälte der Firma Ferrero bald auf einen Kreuzzug gegen teekadenz ziehen. Wenn sie nämlich sehen, wie sehr der Schriftzug der Kinder-Tees dem bekannten Schriftzug von Kinderschokolade ähnelt:

Nein, nicht Kinderschokolade, sonder Tee von teekadenz

Nein, nicht Kinderschokolade, sondern Kinder-Tee von teekadenz

Was ich aber eigentlich sagen will: Die Teepreise sind dort 2-stellig – so bezahlt man zum Beispiel für 20 Portionen vom Früchtetee red ruby 17,90 Euro. Ich finde das im Grunde überhaupt nicht schlimm, wir leben in einem freien Land, in em es jeder sowohl mit der Rechtschreibung wie auch mit der Preisgestaltung halten kann wie er möchte. Aber meine Tasse Tee ist eher der von Pukka, als der Früchtetee von teekadenz.

Advertisements

Ein Gedanke zu “My Cup of Tea

  1. Die Antwort „warum oder?“ auf diese Heißgetränkfrage gabs von Nescafé übrigens schon in den Nullerjahren als Instantprodukt, in China jedenfalls – der Produktname ist mir entfallen, der dazugehörige Werbespruch“ ist es Tee oder ist es Kaffee?“ blieb hängen. Simply clever, braunes Getränkepulver mit undefinierbarem Geschmack als Innovation verkauft!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s