Goldener Windbeutel 2014 … und eine sonderbare Antwort darauf

Foodwatch ruft wieder zur Wahl des „Goldenen Windbeutel“ auf.  Und dazu hat der Verbraucherverein ein lustiges Filmchen gedreht. In dem animierten Clip werden Christoph Minhoff und Stephan Becker-Sonnenschein, als „Minni“ und „Sonni“ kräftig durch den Kakao gezogen:

 

Die Reaktion der „Lebensmittelwirtschaft“ darauf ist bizarr: Es gibt eine ultra-kurze Pressemitteilung auf http://www.lebensmittelwirtschaft.org/, die ich komplett wiedergebe:

Zum Video von Foodwatch zur Präsentation des “Goldenen Windbeutels”, erklärt Stephan Becker-Sonnenschein, der Geschäftsführer des Vereins “DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT” in Berlin:

“Wir haben herzlich gelacht. Vielen Dank für die Hauptrolle in dem nett gemachten Clip. Schöner wäre nur noch ein Gastauftritt bei den Simpsons. Foodwatch hat in seinen Darlegungen zudem völlig recht: Die vorgestellten Produkte entsprechen alle den strengen, deutschen Lebensmittelgesetzen. Die Auszeichnung gibt es lediglich für Emotionen.”

Ist das die komplette Kapitulation? Oder soll diese Mischung aus Ironie / Herablassung / demonstrativer Gelassenheit zeigen, dass man es nicht nötig hat, sich mit Foodwatch ernsthaft auseinander zu setzen? Das wäre armselig – denn wer ist in den Medien präsenter: Foodwatch, oder die Lebensmittelwirtschaft?

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Goldener Windbeutel 2014 … und eine sonderbare Antwort darauf

  1. Pingback: innocent vs. true fruits, Teil 2: Der Trick mit der Smoothie-Flasche | imeinkaufswagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s