Stallmilch von Hansano

Stallmilch von Hansano

„Weidemilch“? Stallmilch wäre ein besserer Name für dieses Hansano-Produkt.

Kürzlich kaufte ich bei Penny ein paar Liter Milch. Und zwar die Weidemilch von Hansano.

Weidemilch ist zurzeit das heiße Ding im Kühlregal. Denn einige Studien zeigen, dass Milch gesünder ist, wenn die Kühe auf der Weide grasen, statt nur im Stall zu stehen und sich ihr Kraftfutter aus dem Trog angeln.

Hansano Milch kommt aus Norddeutschland, wo es im Dezember bekanntlich klirrend kalt ist. Stehen die Kühe da wirklich noch auf der Weide?

Auf der Packung lese ich, dass die Tiere von Mai bis Oktober auf der Weide stehen.

Gekauft hatte ich die Milch nun aber im Dezember. Wenn die Kühe nur bis Oktober auf der Weide stehen, kann das also kaum Weidemilch sein, oder?

Ich schreibe eine Mail an Hansano und bitte um eine Erklärung.

Die Antwort kommt neun Tage später. In der Mail heißt es:

„Unsere  Milchkühe stehen von Mai bis Oktober  – mindestens 120 Tage und wenigstens 6 Stunden pro Tag – auf der Weide und fressen in dieser Zeit überwiegend frisches Weidegras. Auf Grund der Witterungsverhältnisse im Winter können unsere Milchkühe im Winter nicht auf der Weide stehen. In dieser Zeit erhalten Sie das zu Heu oder Silage getrocknete Weidegras, so dass eine natürliche Futtergrundlage auch während dieses Zeitraumes gewährleistet ist.

Aus diesem Grund können wir unseren Verbrauchern die Hansano Weidemilch ganzjährig anbieten.“

Wie gesagt, neun Tage hatte man für diesee Antwort gebraucht.  Und bei einer derart sophistischen Definition von „Weidemilch“ wundert es mich auch nicht, dass es so lang dauerte.  „Weidemilch“ bedeutet bei Hansano offenbar nicht, dass die Kuh auf der Weide steht. Sondern, dass ein Teil ihres Fressens irgendwann mal irgendwo auf einer Weide war.

Schaut man sich die von Hansano kommunizierten Zahlen genauer an, dann sieht es so aus: Die Kühe, die die angebliche Weidemilch produzieren, stehen 720 Stunden im Jahr auf der Weide. Ein Jahr hat bekanntlich 8784 Stunden.

Das heißt, die Weidemilchkühe verbringen sagenhafte 8,2 Prozent ihrer Zeit im Jahr auf der grünen Wiese.

Liebes Hansano, ich finde, „Stallmilch“ wäre der ehrlichere Name für Euer Produkt!

Advertisements

6 Gedanken zu “Stallmilch von Hansano

  1. Dass Kühe in unseren Breitengraden nicht ganzjährig auf de Weide stehen können, wundert mich nicht wirklich. Ich hätte dann aber tatsächlich erwartet, dass die Milch nur das halbe Jahr so genannt wird, wenn sie tatsächlich auf der Weide stehen. Interessanter Beitrag, der mal wieder die netten Werbeversprechen enttarnt!

    Liebe Grüße
    Astrid

  2. Auch ich bin diejenige die nach Weidemilch von Hansano greift, denn auch ich mag die sehr gerne.
    Dennoch finde ich es gut, dass du da mal nachgehakt hast, denn ich habe das Label bis dato noch nie gelsen.

    Danke für den Post!

    Y.

  3. Pingback: Die richtige Milch für den Frühling | imeinkaufswagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s