Viel besser als erwartet: Coca-Cola Life

Leider schon leer: Die grüne Coke

Leider schon leer: Die grüne Coke

Na sowas, jetzt gibt es auch in Deutschland grüne Cola! Coke Life ist mit Stevia gesüßt, statt wie die klassische Coke mit löffelweise Zucker.

Hat etwas gedauert, bis diese Coke in Deutschland auf den Markt gekommen ist, in anderen Ländern gibt es sie schon länger.

Mir hat Coca-Cola in den letzten Jahren Leid getan: Ein alternder König, dem Stück für Stück sein Land entrissen wird. Früher war Coke cool. Das braune Zuckerwasser stand für urbanes Leben, für USA und für Lebensfreude. Aber dann hat die Gesundheitswelle die Brause in Verruf gebracht. Coke war nicht mehr modern, sondern ein fieser Dick-Macher, dem man in den USA bereits mit Gesetzen zu Leibe rückt.

Und dann kamen noch viele, viele kleine Getränke Labels, die dem Getränkeriesen zusetzten. Mit Bionade fing es an. Und jetzt gibt es immer mehr kleine Studenten-Labels, die originelle, regionale und nicht zu süße Softdrinks erst in die Bars, dann in die Supermarktregale bringen. Mittlerweile hat man das Gefühl, dass in jedem Berliner Hinterhof eine Biobrause fermentiert oder ein Kokosdrink gemischt wird.

Coca-Cola hatte dem nicht viel entgegenzusetzen. Außer erstens: Eine peinliche Brause namens „Georgia“, die irgendwie wie Bionade daher kommen sollte, aber leider in einer Kunststoffflasche verkauft wurde. Gibt es Georgia noch? Ich glaube nicht.

Zweitens einen riesigen Werbe- und Marketing-Etat, über den man als Coca-Cola natürlich verfügt. Damit wird unter anderem die Seite Coca-Cola Journey. bespielt. Dort gibt es keine Werbung, sondern angeblich Geschichten, „Storytelling“.  Was soll ich sagen: Ich finde die Seite ur-langweilig.

Als ich 14 war, hatte ich ein Coca-Cola-Poster in meinem Zimmer hängen und besaß eine klare Meinung dazu, ob Coke oder Pepsi cooler ist.

Heute spielt Coca-Cola für mich überhaupt keine Rolle mehr. Außer dass die Marke mein aufrichtiges Mitleid hat. Coke kommt mir ein bisschen vor wie ein alternder Showstar. Früher mal the celebrity, that other celebrities are dying to meet.

Heute mit gebotoxtem Gesicht über die Dörfer tingeln und für 20 Jahre alte Hits ein spärlichen Applaus einsammeln.

Meine Erwartungen an Coca-Cola Life waren entsprechend verhalten. Und als ich mir die 0,5 Liter PET-Flasche an einer Aral Tankstelle kaufe, tue ich das vor allem, weil ich eine lange Autofahrt vor mir habe und etwas Koffein brauche. Besondere Ansprüche sind aber nicht damit verbunden.

Umso größer meine Überraschung: Coke Life schmeckt ja richtig gut! Nicht dieser furchtbar künstliche Geschmack von Coke Light und Coke Zero. Nicht die aufdringliche Süße der klassischen Coke. Sondern ein ausgewogenes Geschmackserlebnis mit Facetten und Tiefe!   

Vor meinem geistigen Auge steigen Bilder von Stevia-Plantagen in Paraguay auf (obgleich das Coca-Cola Stevia vermutlich in China angebaut wird.)

Mit anderen Worten: Ich halte da ein richtig gutes Produkt in der Hand, das einfach schmeckt!

Wer hätte das gedacht: Nach all den Marketing-Mätzchen und eher weniger gelungenen Versuchen, den Getränketrends hinterher zu hecheln hat Coca-Cola sich darauf besonnen, einfach mal ein Getränk zusammenzurühren, das gefällt!

Für mich ist Coke zurück auf der Bühne, und wie! Für die Comeback-Tournee habe ich mir die Tickets schon gekauft. Und das nicht aus Nostalgie, sondern weil ich die neuen Songs hören will.

Advertisements

12 Gedanken zu “Viel besser als erwartet: Coca-Cola Life

  1. Also hier in Mexiko gibt es das Getränk schon länger… und die Reaktionen waren allesamt verhalten. Das ist zwar nicht repräsentativ, da nur im Freundes- und Bekanntenkreis beobachtet, aber es spricht schon für sich, dass man die Coke anfangs überall bekommen hat und ich sie mittlerweile eigentlich gar nicht mehr sehe. Aber vielleicht ist Mexiko mit dem größten Pro-Kopf-Verbrauch der normalen Coke auch nicht das Land, in dem die Einführung dieser „Rettungssorte“ notwendig wäre. Übrigens enthält die Coke Life durchaus Zucker, aber eben weniger. Der Stevia-Geschmack ist wohl zu penetrant, um rein auf das Pflanzenderivat setzen zu können…

    Liebe Grüße aus Mexiko,
    Fabian

    • Interessant. Mein Eindruck ist, dass der Verkauf in Deutschland auch nicht gerade durch die Decke geht. Möglicherweise ist meine Begeisterung wirklich eine Minderheitenmeinung, jedenfalls habe ich von einigen Gastronomen gehört, dass sie Coke Life erstmal nicht ins Sortiment nehmen wollen – wegen zu geringer Nachfrage. Aber da bin ich dann gern mal der Außenseiter!

  2. Wir haben auch ein Fläschchen hier stehen und werden die Coke Life heute Abend mal ausprobieren. Nach deinem Artikel bin ich ja jetzt richtig positiv gespannt 🙂
    Dass es den Spirit of Georgia nicht mehr gibt, finde ich echt schade, denn einige Sorten haben mir wirklich gut geschmeckt … tja, hab wohl nicht genug gekauft ;D
    Liebe Grüße!

  3. eigentlich wollte ich dir neue cola nicht probieren, habe schon gutes und schlechtes gehört ^^ aber ich werde einer flasche mal die chance geben :-p hört sich ja doch ganz lecker an! dir ein schönes wochenende! sandy #BloKoDe

  4. Ein herrlich geschriebener Artikel, der die – wahrlich etwas in Verruf geratene – Marke mit dem ein oder anderen kritischen Konsumenten versöhnen dürfte. Ich werde die neue Grüne auch mal probieren und mir ein Urteil bilden. Bis dahin habe ich dein reizendes Plädoyer im Ohr 🙂
    Einen schönen 1. Mai,
    Anne
    #BloKoDe

  5. Ich mag Cola Life auch wirklich gerne, wobei ich mir noch nicht sicher bin, ob ich sie auch besser, als die zero finde, welche in den letzten Monaten bei uns gekauft wurde, wenn wir mal ein Fläschchen brauchten. Ich fürchte ich muss sie die Tage nochmal einem Direktvergleich unterziehen. Toll finde ich es aber, dass z.B. Aldi direkt reagiert hat und die Life ins Sortiment aufgenommen hat (zumindest Aldi Süd 😉 ). Hatte schon die Befürchtung erst durch diverse Getränkeläden auf Schatzsuche gehen zu müssen ^^
    Liebe Grüße
    Rike

  6. Huhu,

    haha das ist ja mal ein toller Artikel, richtig schön geschrieben und ich geb dir total Recht, was die Marke und die neue Coke angeht :).

    Ich hab sie auch erst vor kurzem probiert und fand sie auch super lecker. Hab sonst, wenn ich mal Koffein brauche, zum Beispiel im Mittagstief, immer light getrunken, aber auch nur, weils die beim Beck vor der Tür gab :D. Und jetzt hab cih die mit Stevia probiert und bin begeistert, wie schön natürlich und erfrischend sie schmeckt :).

    glg Franzi

  7. Das sind ja mal gute Neuigkeiten. Ich bin auch ein großer Stevia Fan. Wir haben meiner Mama zu Ostern 2 Töpfe davon geschenkt. Allein die frischen Blätter sind schon lecker. Mal schauen, wenn ich meine erste Stevia-Coke im Laden kaufe. 🙂

    LG Myriam

  8. Pingback: Coke Life mit Cheese & Onion. Oder so ähnlich. | imeinkaufswagen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s