Gelesen: Die Zukunft der Marke von Peter Haller und Wolfgang Twardawa

Gutes Buch:Die Zukunft der Marke

Gutes Buch:Die Zukunft der Marke

Die Gesellschaft für Konsumforschung und die Agentur Serviceplan führen jährlich eine Roadshow durch, auf der sie aktuelle Markentrends beleuchten. In „Die Zukunft der Marke“ fassen Peter Haller (Serviceplan) und Wolfgang Twardawa (GfK) die Erkenntnisse der letzten Jahre zusammen. Und zeigen, wie dramatisch sich die Rahmenbedingungen der Markenführung verändert haben: Nicht nur die Digitalisierung stellt Marken vor neue Herausforderungen. Auch der demographische Wandel, eine komplett veränderte Mediennutzung und die abnehmende Markentreue sorgen dafür, dass im Marketing nichts bleibt, wie es war. Weiterlesen

Coke Life mit Cheese & Onion. Oder so ähnlich.

Wann ist man ein Klassiker? Wenn es man parodiert wird. Davon können Helene Fischer, Adel Tawil oder die Backstreet Boys ein Lied singen.

Jetzt darf sich auch Coca Cola Life diese Ehrennadel ans Revers heften. Ihr wisst schon: Coca Cola Life ist dieses grüne, mit Stevia gesüsste Getränk, das zurzeit an jeder Litfaßsäule hängt.

Ich hatte ja schon über Coke Life gebloggt, als den Drink noch keiner kannte. Und dann nochmal eine Hymne auf die Stevia-Cola geschrieben. Weiterlesen

Comeback with a Vengeance: Pistazie heißt jetzt Peacetazie

Follow my blog with Bloglovin

Yippee ki-yay, motherfucker: Peacetazie von Brandgut

Yippee ki-yay, motherfucker: Peacetazie von Brandgut

Zeit für eine Rehabilitation: Pistazie war eine Nuss-Sorte, die ich längst abgeschrieben hatte. Von diesem Gewächs erwartete ich rein gar nichts mehr.

In meiner Kindheit war Pistazien-Eis mal halbwegs angesagt. Die Sorte ist aber längst nicht mehr in Eisdielen zu finden.

Und in öden Schulstunden boten Pistazien einen gewissen Unterhaltungswert, weil man sie so schön unter der Schulbank öffnen konnte. Da war die Inifinitesimalrechnung nicht mehr ganz so langweilig.

Aber dann? Verschwanden Pistazien aus der Welt. Warum auch immer. Allerhöchstens zeigten sie in grässlichen Drinks von Müllermilch ihr zur Fratze verzerrtes Gesicht.

Nun aber ist sie wieder da, die gute, alte Pistazie. Jetzt halt nicht mehr in langweilig, sondern in geil. Weswegen sie auch nicht mehr „Pistazie“ heißt. Sondern „Peacetazie“. Und ein Brotaufstrich im Glas ist. Weiterlesen

Blogger Relations, Worst Case Scenario. Teil 1

Man hört so dies und das über „Blogger Relations“. Blogger Relation ist in etwa die Fortführung von Press Relation – statt Journalisten versuchen Unternehmen und Agenturen Blogger als Multiplikatoren zu erreichen.

Mein kleiner Blog bekommt gelegentlich auch mal Post: Pressemeldungen, Angebote neue Produkte zu testen  oder Einladungen zu Veranstaltungen.

Das finde ich prima – denn auch wenn ich in 90 Prozent der Fälle keine Verwendung für diese Angebote habe, ist es doch immer ein angenehmes Gefühl, beachtet zu werden.

Gelegentlich kommt es aber auch zu bizarren Anbandelungsversuchen. Und zwei davon will ich mal dokumentieren, ohne sie lange zu kommentieren. Weiterlesen