Gesehen: Silicon Valley

Silicon Valley: Silicon heißt übrigens Silizium, nicht etwa Silikon.

Silicon Valley: Silicon heißt übrigens Silizium, nicht etwa Silikon.

Comedy-Serie in acht Episoden über ein Start-Up im Silicon Valley. Der Hauptdarsteller Richard dümpelt zunächst so dahin mit seiner App „Pied Piper“, die er entwickelt hat und die Musikdateien im Netz miteinander vergleichen soll.

Leider interessiert sich zunächst niemand für diese App. So lebt Richard vor sich in  seiner WG (die natürlich nicht WG heißt, sondern „Incubator“) mit einer handvoll Conflakes essender Nerds. Bis eines Tages jemandem dämmert dass Richards Code sich hervorragend dafür verwenden lässt, um Daten zu komprimieren. Weiterlesen

Advertisements

Meditations-App Headspace, Session 11

Bloß keinen Stress! Die Headspace App

Bloß keinen Stress! Die Headspace App

Habe mich heute entschlossen, die den zweiten Teil von Headspace herunterzuladen, also den Teil der etwas kostet. Und zwar 12,99 Euro pro Monat.

Ausschlaggebend dafür war, dass ich hier im Hotel die Juli Ausgabe des New Yorker gefunden habe und da fand sich ein langer Artikel über den Headspace-Erfinder Andy Puddicombe. Andy ist 42 und Engländer.

Im zweiten Teil von Headspace, also ab Session 11, sieht man ihn nun auch persönlich. Im ersten Teil waren es ja noch immer Animationen. Nun steht er da im blauen Hemd und mit Glatzkopf. Freundlich lächelnd und verhalten gestikulierend. Ohne Ton könnte man denken, das sei einer dieser Clips von Apple in dem ein Chief Engineer erklärt, was so amazing am neuen iPhone sei. Weiterlesen

Buchverlosung: „Poste Deine Darmspiegelung“ von Peter Wittkamp

Poste Deine Darmspiegelung!

Poste Deine Darmspiegelung!

Ganz eindeutig das wichtigste Buch des Herbstes: „Poste Deine Darmspiegelung“ von Peter Wittkamp.

Denn Hand aufs Herz: Wer von uns ist auf dem glatten Parkett des Internet nicht gelegentlich ein wenig unsicher, wenn es um die aktuellen Knigge-Regeln geht? Da ist es doch gut, wenn ein Berliner Kreativer einen ans Händchen nimmt und die wichtigsten Comme-il-faut-Fragen der Saison beantwortet:

-Wie viele Ausrufezeichen braucht ein guter Facebook-Post? (Viele!!!!!)

-Was muss man beachten, wenn man betrunken postet? (Grundregel: Je betrunkener, desto aufrichtiger, desto besser).

-Wie hat man Erfolg beim Online-Dating? (Lügen, dass sich die Balken biegen) Weiterlesen