„Schlaft doch, wie Ihr wollt“ von Stephanie Grimm

Schlaft doch wie ihr wollt von Stephanie Grimm

Gute Bettlektüre: Schlaft doc,h wie Ihr wollt von Stephanie Grimm

„Seinerzeit ging ich früh schlafen.“ – Dies ist NICHT der erste Satz aus dem Buch „Schlaft doch wie ihr wollt“ von Stephanie Grimm.

Die Autorin geht im Gegenteil sehr spät zu Bett. Denn sie ist, wie sie schreibt, eine Eule. Und als Eulen werden in der Schlafwissenschaft Menschen bezeichnet, deren innere Uhr sie spät zu Bett schickt.

In ihrer wachen Zeit hat Stephanie Grimm aber ein sehr lohnendes Sachbuch über den Schlaf geschlafen. „Schlaft doch, wie Ihr wollt“ verrät einem alles übers Schlafen, was man bislang zu großen Teilen weder in Spiegel-Titelgeschichten lesen konnte, noch in ARD-Themenwochen erfahren hat.

Noch eine Studie und noch eine Studie

Okay, es ist streckenweise ein klein wenig ermüdend, wenn die Autorin noch eine Studie und noch eine Studie und dann noch eine Studie aus dem Hut zaubert: Menschen, die 14 Tage in einer dunklen Höhle ohne Uhr gelebt haben. Schulkinder, deren Unterricht erst um 10 Uhr beginnt. Ehepaare, die in getrennten Zimmern schlafen. Zu allem gibt es irgendetwas Schlaues wissenschaftliches. Und Stephanie Grimm bereitet es mit beflissener Gründlichkeit für die geneigten Leser auf.

Trotzdem bekommt das Buch von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung, weil mich das Thema einfach so sehr interessiert und weil es ganz wunderbar locker erzählt wird. Und dabei nicht den  Anspruch stellt, den Schlaf des Lesers in irgendeiner Hinsicht zu „optimieren“.

Dabei wirkt die Lektüre auf eine Art, die ich nicht genau erklären kann, beruhigend und geradezu tiefen entspannend auf mich.

Meine drei Weisheiten für guten Schlaf

Ich komme trotzdem nicht umhin, selbst noch drei Weisheiten zum Thema „gut schlafen“ zum Besten geben. Diese hat mich nicht das Buch gelehrt, sondern das Leben selbst.

Weisheit 1: Ab einem gewissen Alter liegt der Schlüssel zum guten Schlaf in regelmäßigen Gewohnheiten. Daher sollte man immer zur etwa gleichen Zeit ins Bett gehen. Zusätzlich gilt auch:  Wenn man nächtens aufwacht und nicht wieder einschlafen kann, sollte man auf keinen Fall  anfangen ein Buch zu lesen, oder gar aufstehen. Sondern einfach liegen bleiben. Sonst gewöhnt sich der Körper an die nächtliche Aktivität.

Weisheit 2: Ein warmes, zehnminütiges Bad vorm Schlafen gehen  wirkt Wunder.

Weisheit 3: Einen Löffel Mandelmus kurz vorm zu Bett gehen, sorgt ebenfalls für guten Schlaf, weil damit das Absacken des Blutzuckerspiegels in der Nacht verhindert wird.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s