Fußball, Kaffee, Sex mit Kondom, Teil 2

HSV - Werder am 23.11.2014. Danke an Andrea für das Foto!

HSV – Werder am 23.11.2014. Danke an Andrea für das Foto!

Was für ein schöner Sonntag! Ich war zugegebenermaßen mehr als skeptisch vor dem Spiel gegen Werder.

Aber dann ist es ein glorreiches, hochverdientes, toll herausgespieltes 2:0 für den HSV geworden. Adieu, Abstiegstplatz, auf Nimmerwiedersehen

In Hamburg fängt man nach einem solchen Spiel stets an, von Europa zu fabulieren, das ist so Brauch. Und völlig okay.

Ich jedenfalls habe in den 90 Minuten gelernt: Nicht immer so pessimistisch sein. Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.

Und noch etwas habe ich gelernt, und zwar über Zuiano-Coffee aus Bremen. Das war ja der Anlass für mich, überhaupt über Fußball zu bloggen. Ich hatte in meinen Blog die Frage aufgeworfen, warum der Zuiano-Kaffee eigentlich nicht Fair Trade ist?
Die Frage hat mir Christian von Zuiano prompt per Mail beantwortet und ich will seine Antwort hier gern wiedergeben. Weiterlesen

Special T. von Nestlé

English: Nespresso, what else ? ;-) Français :...

Erst Kaffee, jetzt Tee. Nestlé verkapselt die Heißgetränke

Ich bin gespannt: Nestlé will Teekapseln auf den deutschen Markt bringen. Soll Special T. heißen und könnte funktionieren.

Ich bin in den letzten Jahren zum Nespresso Fan geworden: Obgleich diese Maschinen eigentlich idiotisch sind, schmeckt mir Nespresso mittlerweile mit Abstand am besten. Da kann auch meine alte Cafetiere nicht mithalten, wenn ich sie gelegentlich am Sonntagmorgen um der alten Zeiten willen mit illy-Espressomehl füttere. Nespresso schmeckt einfach besser.  Von der im Marketingdeutsch genannten “Convenience” mal ganz zu schweigen

Special T. soll nach dem gleichen Prinzip funktionieren: Tee in Kapseln, der aus einer sperrigen (sorry)  Maschine mit vielen Teilen, die sich schlecht reinigen lassen, kommt. Bei Freunden in Frankreich habe ich den Tee im Sommer schon mal getestet und fand ihn ganz exquisit.

Ein Prozent der Teetrinker will Nestlé in Deutschland damit gewinnen. Die müssen dann natürlich deutlich tiefer in die Tasche greifen, als für normalen Beuteltee, Kapsel T kostet ein vielfaches davon. Aber bei Nespresso hat diese Preispolitik ja auch funktioniert.

Was natürlich gegen den Erfolg von Special T. spricht: Tee gibt es bereits vorportioniert. Bei Kaffee war das noch anders, als Nespresso auf den Markt kam. Dieser hat zum Teil eine hervorragende Qualität, wie man zum Beispiel hier sehen kann.

 

Außerdem: In meiner Küche wird der Platz jetzt schon eng. Ob da noch ein Gerät mehr Platz hat….?!

PS. Amüsant finde ich, dass auch bei Special T.  Limited Editions geplant sind – wie die FAZ schreibt. Ich hatte in diesem Blog ja schon das Um-sich-Greifen der Limited Editions beobachtet und hier und hier darüber geschrieben.