Markencheck Edeka

Ich bin beleidigt. Ein klein wenig jedenfalls. Denn kürzlich lief der ARD Markencheck zu Edeka. Wie immer beim Markencheck wurden Passanten befragt und eine Hand voll  Experten vors Mikro gezerrt. In rascher Folge kamen 20 bis 25 Leute zu Wort und durften erzählen, wie sie Edeka finden.

Weiterlesen

Advertisements

Bitte die schlechte Qualität zu entschuldigen!

Bild019

Heute gönne ich mir mal was ganz besonderes, denke ich, als ich diesen Honig mit Nüssen bei Edeka sehe.

Mit 6,99 Euro ist das zwar ein Premiumhonig, aber es sind ja -nomnomnom – edle Nüsse drin!

Schmier ihn mir also auf ein frisches Graubrot und erwarte wer weiß was.

Dann aber die Riesenenttäuschung: Schmeckt so abgestanden, als hätte es monatelang halb geöffnet irgendwo im hintersten Lager im Supermarkt gestanden, und jetzt holt der Azubi es wieder raus.

Bei näherem Hinsehen könnte eine der Walnüsse auch eine Motte sein.

Klar: Was so komisch schmeckt kann man auch nicht ordentlich fotografieren. Daher die Headline, die für Produkt und Foto gleichermaßen gilt.

 

Jetzt auch als Fußball-Snack: Wirsingchips von Heimatgut

Mittwochabend, Champions League. Real Madrid gegen Bayern München. Freund O. kommt mich besuchen, wir wollen das Spiel gemeinsam schauen. O. ist St. Pauli Fan, ich HSV. Wir können uns dieses Spiel also entspannt ansehen, in der Hoffnung auf ein spannendes Match.

O. hat etwas „zum Knabbern“ mitgebracht, weil es bei mir angeblich nie etwas gibt. Zwei Tüten Chips. Bzw. was man so „Chips“ nennt. Denn genauer gesagt überreicht mir Freund O. zwei Tüten Wirsing-Chips von Heimatgut. In den Sorten Cheesy Paprika und Italian Herb. Kürzlich hatte ich darüber gebloggt, nachdem ich diese neuen Chips bei Edeka gekauft hatte.  O. sagt, er hätte meinen Blog dazu nicht gelesen, sondern die Wirsing-Chips mitgebracht, weil er mit etwas Gutes tun wolle.

O. ist seit kurzem Veganer. Bier trinkt er noch, aber bei Chips ist er wählerisch geworden und mittlerweile schmecken ihm solche Gemüsechips besser als fettige Salzchips. Auch zum Bier, auch beim Fußball.
Nach weniger als 20 Minuten bringt Benzema Real 1:0 in Führung. O. jubelt. „Warum freust Du dich jetzt darüber?“, frage ich.“Wenn wir überhaupt für jemanden sein sollten, dann doch bitte für die Bayern.“ Weiterlesen

LIDL vs. LIDL

Lidl Tüte

Die Welt ist nicht schwarz und weiß. Es gibt auch reichlich Hellbraun. Zum Beispiel bei Lidl.

Fix was los bei den Jungs vom Discounter Lidl: Erst die Sache mit den sexistischen Bierfässern. Lidl hatte ein leicht zotiges Bierfass beworben und damit einen zünftigen Shitstorm ausgelöst. Unschön.

Dass Lidl-Chef Karl-Heinz Holland gerade gefeuert wurde, darf wohl auch nicht eben als Erfolgsmeldung verbucht werden.

Das Manager-Magazin hat aktuell auch gleich die vernichtende Titelstory parat: Der große Kehraus. Von ge­feu­er­tes Spit­zen­per­so­nal ist die Rede, von Ma­na­ge­ment­feh­lern, von Preis­krieg. Es wird die Frage gestellt, ob Lidl den Zwei­kampf mit Aldi verliert.

Andererseits darf ich zu all dem, quasi als Stimme von Herrn Otto Normaleinkäufer, sagen: Die Lidl Produkte, jedenfalls im Food Bereich, sind schon lange deutlich besser als bei Aldi. Jede Menge Marken, halbwegs frisches Obst und Gemüse und eine immer größer werdende Premium-Eigenmarke. Da passt es schon, dass sich Rewe kürzlich Sorgen machte, ob der Konkurrenz die die Supermärkte aus der Discounterecke anweht. Weiterlesen

Doch, das gibt’s: Wirsing-Chips

Mal wieder vorm Chipsregal gestanden. Zum Jahreswechselt drängelt es sich da ja besonders. Die Entscheidung fällt mir zunehmend schwerer. In einem ordentlichen Supermarkt gibt es mittlerweile gut und gerne 50 Chipssorten, und die dann noch in den Geschmacksrichtungen orientalisch, Currywurst, Chakala usw. Und das dann wiederum jeweils in der Variante fettarm, glutenfrei, vegan….

Da gibt’s nichts, was es nicht gibt. Denkt man. Diesmal aber fand ich Wirsingchips vom Hersteller heimatgut. Die sind mal wirklich neu. Weiterlesen

Ritter-Schlag

Kürzlich hatte ich mich auf Facebook darüber beklagt, dass die Ritter Sport Bio Tafeln so klein sind. Die wiegen nämlich nur 65 Gramm.

Man scheint  meine Klage in Waldenbuch gehört zu haben. Denn jetzt gibt es die Riesen-Ritter Tafel: Milch und Weizen Pops, 250 Gramm. Ein halbes Pfund also, bzw. ein viertel Kilo! Da kann man schon satt werden. Und mit 1,89 Euro bei Edeka hat auch der Preis einen Ritterschlag verdient.

Als kleines Bonus animiert die Sorte die Texter bei Ritter Sport noch zu solchen Perlen wie „Es ist mir eine Ähre“, was viel besser ist,  als das naheliegende „Eine Frage der Ähre“.

Kaufempfehlung!