Grüne heiße Smoothies

Tee steht drauf. Erinnert mich aber trotzdem an einen heißen grünen Smoothie

Tee steht drauf. Erinnert mich aber trotzdem an einen heißen grünen Smoothie

Grüne Smoothies, Grüne Smoothies, Grüne Smoothies.Grüne Smoothies. Grüne Smoothies. Grüne Smoothies. Und nochmal und immer wieder Grüne Smoothies. Vor diesen Dingern ist einfach kein Entkommen mehr. Es gibt sie mittlerweile als Pulver, in der Flasche, in der Tütem, als Buch, als Youtube Film. Mit Ingwer, mit Goji, mit Chia, vegan, glutenfrei, to go usw. usf.

Ich finde diese Auswahl super, dachte aber auch: Nun reicht’s langsam mal. Meine Phantasie reichte jedenfalls nicht aus, um mir weitere Varianten Grüner Smoothies vorzustellen.

Bei Edeka gibt es Tee von Stick Lemke

Dies dachte ich, als ich gerade bei Edeka mit meinem Einkaufswagen durch die Gänge schon. Und mir plötzlich die Teepakete der Hamburger Firma Stick Lembke ins Auge fielen. Die bieten nämlich jetzt neu im Sortiment Spinat-Tee an. 12 Beutelchen, hübsch in einer würfelförmigen Packung, für knapp vier Euro. Weiterlesen

Advertisements

Ein grüner Pulversmoothie, der nach Proseminar riecht.

Grüner Smoothie von SemenVitae... an irgendwen erinnert mich der doch.

Grüner Smoothie von SemenVitae… an irgendwen erinnert mich der doch.

Ich bin fasziniert. Von mir selbst. Genauer gesagt, bin ich fasziniert von meinem olfaktorischem Gedächtnis. Vor ein paar Wochen habe ich das Smoothie-Pulver „Himmelgrün“ von SemenVitae entdeckt. Das ist eins von mittlerweile gar nicht mal so wenigen Pülverchen, mit denen faule Menschen ihren Smoothie herstellen können.

Das besondere an den SemenVitae Pulvern ist, dass sie gemischt sind. Himmelgrün etwa besteht aus Gerstengras, Petersilie, Brokkoli und Lauch. Bislang kannte ich nur Pulver für Smoothies, die aus einem einzigen Gemüse fabriziert werden, was natürlich vergleichsweise langweilig ist.

SemenVitae dagegen macht einen auf Konzept und ayurvedisch und auf höhere gesundheitliche Weihen.

Nun ja.

Mixt man sich einen Smoothie mit diesem Pulver (ich nehme meistens eine Birne, Eiswürfeln, einen TL Pulver und Wasser), dann fällt als erstes auf, dass der Pulverteil des Drinks sich nach oben absetzt. In der unteren Hälfte des Glases wird es schnell sehr wässrig. Das dauert kaum länger als eine Minute. Man muss also entweder sehr schnell trinken, oder immer mal wieder umrühren.

Leider wird er nach unten hin sehr schnell wässrig

Leider wird er nach unten hin sehr schnell wässrig

Weiterlesen

innocent vs true fruits vs Schulz vs Böhmermann, Teil 4

Lange nichts mehr von meinen Lieblings-Smoothies innocent und true fruits gehört. Was machen die eigentlich? Gibt’s die in 2015 noch?

Ich habe in letzter Zeit eher brizzelnde Sachen wie Fritz Cola, BioZisch oder Almdudler getrunken. Die viel gesünderen Smoothies sind im neuen Jahr bislang irgendwie durch den Rost gefallen.

Dann aber, am vergangenen Sonntag: Bei Sanft & Sorgfältig von Olli Schulz und Jan Böhmermann ging es plötzlich um Smoothies! Und zwar nicht um irgendwelche, sondern um die von true fruits. Olli Schulz hatte sich den Grünen Smoothie gerade bei Aral gekauft und las nun den ziemlich witzigen Text vom Etikett vor.

Kam innocent auch vor? Sorry, leider nein. Die Sendung ist true fruits only. Jan Böhmermann zeigte sich übrigens bestens informiert über das Unternehmen – wusste, dass die aus Bonn kommen und dass es die Flaschen bei Rewe gibt. Hat dann auch gleich noch ein Referat darüber gehalten, wie schwer es für kleine Firmen wird, wenn Rewe sie auf einmal mit ihren Eigenmarken kopiert, aber egal. Weiterlesen

true fruits vs. innocent, Teil 1: Grüne Smoothies

Eine Sache, in der ich richtig schlecht bin: Kommende Trends vorherzusagen. Vor einem Jahr hätte ich noch gewettet, dass Grüne Smoothies 2014 das große Ding werden. Sind sie ja auch irgendwie –  denn zahllose Blogs sowie Gala, Bunte, eat smarter und sogar Eddi Hüneke von den Wise Guys schreiben rauf und runter darüber, wie hip und großartig der Gemüsedrink ist.

Aber komisch: Kaufen kann man Grüne Smoothies nicht. Ich hätte gedacht, dass Grüne Smoothies, abgefüllt in Flaschen und Tetra-Paks, heute die Supermarktkassen klingeln lassen würden. Dass alle ehemaligen Bubble-Tea-Läden längst durch Grüne-Smoothie-Shops ersetzt wären. Dass man bei McDonalds einen McGreenie mit Fenchel schlürfen kann.

Aber Pustekuchen. Wer einen Grünen Smoothie will, muss selbst zum Mixer greifen. Das gilt sogar, wenn man Gwyneth Paltrow heißt. Weiterlesen

Nicht nur Grüne Smoothies machen jung & schön, sondern auch…

Grüne Smoothies hier, grünes Smoothies da. Es ist ein wahrer Wunderdrink, der seit einiger Zeit bei den  urbanen Checkern die Runde macht. Jeder trinkt den flüssigen Salat und jeder sagt: „Am Anfang muss man sich an den Geschmack gewöhnen, aber dann geht’s . Und jetzt fühle ich mich viel fitter.“ Und dann strahlen die Augen!

Was soll ich sagen: Mir geht’s genau so! Haben mir erst nicht geschmeckt, die grünen Smoothies. Beim dritten, vierten  Mal hatte ich mich dann aber dran gewöhnt. Und jetzt finde ich grüne Smoothies erfrischender als ein Eis im Freibad. Moderne Verbraucher sind aber bekanntlich hybrid –  sie sind nicht einfach nur SPD oder CDU, sondern sie sind SPD und AFD oder CDU und Piratenpartei. Aldi und Attila Hildmann  sind kein Widerspruch, sondern passen wunderbar zusammen. Und so konsumiere auch ich konsequenterweise nicht nur gesunde Smoothies, sondern auch: Tiefkühlpizza.

Das ist überraschend, vor allem für mich selbst.  Denn die Zeit, seit der ich keine Tiefkühlpizza mehr gegessen habe, kann ich in mittlerweile in Dekaden messen. Weiterlesen