Wie Weihnachten am Zuckersandstrand: Kokos-Mandel Creme von Rapunzel

Kokos-Mandel Creme von Rapunzel

Mein Sonntagmorgen Programm fürs Croissant

Der Siegeszug der Kokosnuss scheint nicht mehr aufzuhalten. Diesen Eindruck muss man jedenfalls gewinnen, wenn man wie ich häufiger mal im Bio-Laden einkaufen geht.

Jedes Mal, wenn ich bei Erdkorn, Alnatura oder Veganza durch die Gänge tigere, dann hat sich die Kokosnuss wieder ein paar mehr Regalmeter erobert.

Woran liegts? An zwei Gründen, denke ich: Erstens wurde der Kokos-Anbau in Asien in den letzten Jahren professionalisiert, um nicht zu sagen: industrialisiert.

Vor ein paar Jahren noch haben dressierte Äffchen die Kokosnüsse einzeln vom Baum geholt und sie gleich an Ort und Stelle für die Touristen geknackt. Heute  dagegen wird die Ernte von einer Hundertschaft von Kokos-Drohnen erledigt. So in der Art stelle ich es mir jedenfalls vor. Weiterlesen

Advertisements

Harvest Moon – jetzt auch als Kokos-Joghurt

Erntedank! Es gibt einen Joghurt mehr im Kühlregal. Er kommt aus dem Hamburger Osten und lohnt die Anschaffung
Erntedank! Es gibt einen Joghurt mehr im Kühlregal. Er kommt aus dem Hamburger Osten und lohnt die Anschaffung

Man muss nicht laktoseintolerant sein, um in diesen Joghurt 1,50 Euro zu investieren.

Es gibt etwas neues von meinen Freunden von Harvest Moon aus dem Hamburger Osten. Naja, nicht direkt neu. Steht schon seit Sommer 2015 in den Regalen bei Budnikowsky & Co.

Aber den Weg in meinen Kühlschrank haben die neuen Harvest Moon Produkte erst jetzt gefunden. Schließlich gibt so viele Joghurts. Und da ist mir der hier eben erst vor ein paar Tagen aufgefallen.

Mit Harvest Moon und ihren Soja Shakes hatte ich in der Vergangenheit ja durchaus schon meinen Kummer. Aber nicht nur.

Nach den Shakes von Harvest Moon, über die man wie die meisten Dinge im Leben unterschiedlicher Meinung sein kann, gibt es nun jedenfalls Joghurt. Keinen Joghurt aus Milch und keinen auf Soja-Basis. Sondern Kokos-Joghurt. Die Kokosnuss erobert den Markt ja aktuell in diversen Spielarten, aber Joghurt war mir bislang noch nicht untergekommen.

Mit Harvest Moon gibt es eine Alternative zu Soja-Joghurt

Das ist erst einmal schön,  denn für mich kam Soja-Joghurt wegen viel zu viel Zucker nie wirklich infrage. Und auch wenn ich nichts gegen Milchprodukte habe finde, ich es doch schön, eine Alternative zum klassischen Joghurt von der Kuh zu haben.  Weiterlesen

Imperium der Kokosnuss

Vor ein paar Jahren gab es ein kleines Literaturskandälchen um Christian Krachts Buch Imperium.

In dem Roman geht es um einen sympathisch-durchgeknallten Deutschen, der Anfang des 20. Jahrhunderts in der Südsee eine Kokovoren-Kolonie gründen will. Kokovore, das sind Leute, die sich ausschließlich von Kokosnüssen ernähren.

Würde August Engelhardt heute einen Edeka- oder Rewe-Markt besuchen – er würde Luftsprünge machen vor Glück. Denn was gibt es dort im Getränkeregal? Kokoswasser! In fast allen Farben und Formen.

Als kleine Verneigung vor Engelhardts Weltverbesserungsplänen habe ich ein paar davon ausprobiert:

Da wäre zunächst goco Kokoswasser. Kommt im metallic-blauen Tetrapack daher, schmeckt sehr frisch. Gibt’s schon länger in Deutschland zu kaufen. Und beim googlen stelle ich fest: Ich hatte selbst schon mal über dieses Wasser gebloggt. Weiterlesen

Noch schlimmer als Green Juice von Harvest Moon: Kokolim von Zwergenwiese

Oh Mannomann! Da hatte ich mich kürzlich ein bisschen aufgeregt. Mir gefiel dieser Green Juice von Harvest Moon überhaupt nicht. Denn ich wollte Mango, Pfirsich, Spirula und Weizengras. Und fand dann so profanes Obst wie Apfel und Orange.

Beim Schreiben des Blogbeitrags hatte ich daher eine richtig geschwollene Halsschlagader und mein Puls ging erst am nächsten Tag wieder auf Normalgeschwindigkeit runter. Ich fühlte mich von „denen da oben“ für blöd verkauft. „Die meinen wohl, sie könnten sich alles erlauben“, grummelte ich vor mich hin.

Zum Glück habe ich mich dann schnell wieder beruhigt. Zwei Tage später las ich mein Geschreibsel noch einmal in Ruhe.  Und dachte: Ach, was soll’s. Der Saft von Harvest Moon schmeckt nicht schlecht, das Logo ist schön und überhaupt war das ein guter Anlass mal wieder Neil Young zu hören. Kein Grund zur Aufregung. Und für 2015 hatte ich mir doch so viel Gelassenheit vorgenommen.

Ich war schon drauf und dran, den Beitrag zu löschen oder wenigstens ein versöhnliches PS zu ergänzen.  Weiterlesen

Wortsalat vom Wiesenzwerg

Mepfel von Zwergenwiese

Mepfel von Zwergenwiese

Mepfel. Kokolim. Sendi. Nein, das sind nicht die aktuellen Trend-Kindernamen aus Hollywood. Sondern neue Brotaufstriche der Marke Zwergenwiese. Diese Brotaufstriche sind eine wahre Fundgrube für Fans origineller Produktnamen: „Mepfel“ steht für Meerrettich mit Apfel. „Kokolim“ für Kokos mit Limette und „Sendi“ für Senf mit Dill. Es gibt insgesamt 12 Sorten, die man hier bestaunen kann. Eignet sich auch als Ratespiel am Frühstückstisch.

Originelle Produktnamen haben ja Konjunktur: Weiterlesen