Woran erkennt man eigentlich gute Cranberries?

Cranberries Alesto Lidl und Markt

Links die guten Cranberries vom Markt, links die bösen Cranberries von Lidl

Weihnachtszeit ist Cranberry-Zeit. Die kleine Beere kann man sehr gut unter weihnachtliche Gerichte rühren. Und natürlich ganzjährig ins Müsli. Aber wo kauft man Cranberries….?

Lohnt es sich eigentlich, regelmäßig auf dem Wochenmarkt einzukaufen, statt sich bei einem Discounter einzudecken? Warum sollte ein logistisch versierter Billig-Supermarkt nicht in der Lage sein, die gleiche Qualität anzubieten, wie der kleine Händler auf dem Markt?

Zumindest  was Lidl angeht kann ich ganz klar sagen, dass man dort ca. zwei Klassen schlechter als auf dem Markt einkauft.

Markt in der Grundstraße vs. Lidl in der Kieler Straße

Dafür muss man nur einmal die Cranberries nebeneinander legen, die ich vergangene Woche auf dem Markt in der Grundstraße bzw. bei Lidl in der Kieler Straße gekauft habe. Beide Beerensorten kommen aus den USA. Das ist aber schon das einzige, was sie verbindet. Die Beeren vom Markt verzichten auf Zucker, sind statt dessen mit Ananaskonzentrat gesüßt und schmecken sehr natürlich nach Kranbeeren.  Weiterlesen

Advertisements

LIDL vs. LIDL

Lidl Tüte

Die Welt ist nicht schwarz und weiß. Es gibt auch reichlich Hellbraun. Zum Beispiel bei Lidl.

Fix was los bei den Jungs vom Discounter Lidl: Erst die Sache mit den sexistischen Bierfässern. Lidl hatte ein leicht zotiges Bierfass beworben und damit einen zünftigen Shitstorm ausgelöst. Unschön.

Dass Lidl-Chef Karl-Heinz Holland gerade gefeuert wurde, darf wohl auch nicht eben als Erfolgsmeldung verbucht werden.

Das Manager-Magazin hat aktuell auch gleich die vernichtende Titelstory parat: Der große Kehraus. Von ge­feu­er­tes Spit­zen­per­so­nal ist die Rede, von Ma­na­ge­ment­feh­lern, von Preis­krieg. Es wird die Frage gestellt, ob Lidl den Zwei­kampf mit Aldi verliert.

Andererseits darf ich zu all dem, quasi als Stimme von Herrn Otto Normaleinkäufer, sagen: Die Lidl Produkte, jedenfalls im Food Bereich, sind schon lange deutlich besser als bei Aldi. Jede Menge Marken, halbwegs frisches Obst und Gemüse und eine immer größer werdende Premium-Eigenmarke. Da passt es schon, dass sich Rewe kürzlich Sorgen machte, ob der Konkurrenz die die Supermärkte aus der Discounterecke anweht. Weiterlesen

Brot und Wortspiele in der kleinen Konditorei

Die kleine konditorei ist wieder da, und zwar so richtig. Mit vier Läden, alle bei mir in der Nachbarschaft.

Als Freund guter Brötchen konnte es einem in den letzten Jahrzehnten Angst und Bange werden. Zuerst kamen diese Bäckereien à la Kamps. Deren Macher hatten festgestellt, dass man mit Brot richtig Geld verdienen kann. Landauf, landab buken sie die gleichen Backwaren. Nicht so richtig schlecht, aber weit davon entfernt richtig gut zu sein. Die Produktionkosten gegenüber dem normalen Bäcker um die Ecke, der sein Handwerk versteht, haben diese Ketten schätzungsweise halbiert. Folge: Bei den kleinen Um-die-Ecke-Bäcker gingen die Öfen aus.

Weiterlesen